mylittlegarden 35: das blattbeet (1)

Ich habe mir angewöhnt, die einzelnen Beete im Garten mit Namen zu versehen – nach Ort (wie „Laubenbeet“) oder nach Form – wie eben das „Blattbeet“. Wir legten es vor einem knappen Jahr an und dies sind Fotos aus den ersten Monaten: März, April, Juni und Juli.

Dies war das bisher größte Beet, das wir seit 2018 anlegten und interessanterweise lässt es den gar nicht so geräumigen Bereich, in dessen Mitte es sich befindet, großzügiger wirken als vorher. Es ist relativ dicht bepflanzt und wird von einigen hohen Stauden geprägt, die sich bei Wind und Wetter (vor allem ersterem) erstaunlich gut bewährten. Außerdem gibt es Rittersporne und Phlox. Jetzt, Mitte Februar 2022, sieht man an den meisten Phloxen schon den ersten Austrieb, während sich vom Rittersporn noch nichts zeigt. Aber es ist ja auch noch früh. Wir bleiben dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.