mylittlegarden 19: winterschön

Das habe ich nun von meiner Lästerei in Sachen „Garten im Winter“.

Nun hat es ordentlich geschneit an der milden Wesermündung und ich gebe zu, es hat was, Astilbe (Foto 1: Astilbe Arendsii-Hybride „Anita Pfeifer“), Wald-Marbel (Luzula sylvatica, Foto 2) und die von unserer Vogelschar geschätzten Beeren des alten, offiziell „Gemeinen“ Efeus (Hedera helix, Foto 3) in diesem Zustand zu betrachten.

Gerade Ziergräser werden für ihren, so nennen es die Profis, „Winteraspekt“ geschätzt. Besagte Wald-Marbel, die im letzten Sommer bei Trockenheit ein bisschen kümmerte, sich dann aber ganz gut entwickelte, ist dafür ein zwar bisschen klein, aber ansonsten durchaus der Anerkennung wert. Sie wird auch „Wald-Hainsimse“ genannt und ist ein weit verbreitetes, relativ kleines Gras, das sich ausbreiten und auch blühen soll (tat’s bisher noch nicht).

Link 1 führt zu einer hübschen, herbstlichen Youtube-Wanderung durch den EGA-Park in Erfurt, mit Gräsern als Schwerpunkt, und man sieht gut, was mit blühenden Gräsern gemeint ist. In Erfurt soll 2021 die Bundesgartenschau stattfinden, mit gutem Grund, denn die thüringische Landeshauptstadt hat eine große Gartenbau-Tradition (samt Spezialmuseum) – dazu Link 2.

Liebe Grüße und haltet euch wacker,
euer j.


Link 1: https://www.youtube.com/watch?v=iQJHE1ofqBM
Link 2: https://www.erfurt.de/ef/de/engagiert/blumenstadt/tradition/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.