mylittlegarden 9: exkursion zum weihnachtsstern

Auch in der herbstlichen Fotorunde sollen Exkursionen nicht fehlen. Dreizehn Jahre ist unser Madeira-Urlaub her, genau zur aktuellen Jahreszeit war es.

Noch immer erinnere ich mich an die berauschende Blüten- und Farbenvielfalt in der Natur und den Gärten, zu der noch eine quietschbunte, beleuchtete Weihnachtsdekoration in der Hauptstadt Funchal kam.

Zum 1. Advent schicke ich euch den auf Madeira draußen und ganzjährig gedeihenden Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima) mit – als Zimmerpflanze hier und heute finde ich ihn nicht so besonders interessant (vielleicht eine weitere kindliche Prägung: Im Elternhaus ging sie zuverlässig noch vor den Feiertagen ein), aber draußen, mitten im Atlantik, war das schon faszinierend.

Beim Thema Madeira darf die Signaturpflanze der Insel, die Strelitzie (Strelitzia reginae) nicht fehlen, die man nicht nur in Hülle und Fülle draußen sehen, sondern auch am Flughafen kaufen kann (sie fliegt dann im Laderaum gekühlt mit und kommt mit dem Gepäck zum Vorschein!). Sie wird auch Paradiesvogelblume genannt, was ihre Gestalt und Farbe sehr schön trifft.

Was auf dem verbleibenden Foto ist, möge mir einer von euch sagen – eine Artischocke? Ich bin mir nicht sicher. Aber das Foto musste mit! Madeira (ausgesprochen: Madáira) ist eine wunderbare Insel für Blumen- und Gartenfreunde (siehe Link).

Liebe Grüße und haltet euch wacker,
euer j.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.